Moskau - St. Petersburg Kompakt

Eine Reise zu den russischen Metropolen

Endlose Weiten, uralte Traditionen und eine einzigartige Identität. Auf unserer 7-tägigen Reise nach Russland erleben Sie das Beste der beiden großen russischen Metropolen.

Rundreisen Highlights

  • Umfassende Panoramatour durch Moskau

  • Besuch des Kremls mit seinen Kathedralen

  • Besuch der Moskauer Metro

  • Fahrt mit dem Hochgeschwindigkeitszug "Sapsan"

  • Besuch des Kuznechny Lebensmittel-Marktes in St. Petersburg

  • Spaziergang durch das Dostojewski-Viertel

  • Besuch der Peter-und-Paul-Festung

Rundreisen Route

Moskau - St. Petersburg

Tag 1: Moskau (Ankunft)

Ankunft in Moskau. Transfer zum Hotel.

Übernachtung in Moskau.

Tag 2: Moskau

Frühstück im Hotel.
Panoramatour Moskau. Diese Tour ist ideal, um einen Eindruck von der Stadt zu bekommen - einschließlich des historischen Zentrums und der wichtigsten Monumente. Sie laufen die breiten Alleen und die berühmte Twerskaja-Straße entlang auf die Sperlingsberge – die beeindruckende Lomonossow-Universität, einer der zahlreichen, in der Stadt verstreuten Wolkenkratzer aus der Ära Stalins, immer im Blick. Von den Sperlingsbergen aus kann man das eindrucksvolle Panorama der Stadt bewundern; es folgen ein Besuch des Victory Parks und ein Stopp vor dem Nowodewitschi-Kloster mit seinem See, Tschaikowskys Inspiration zum Schwanensee. Am Ufer der Moskwa nähern Sie sich dem historischen Zentrum bis fast zum Weißen Haus, dem Regierungsgebäude der Russischen Föderation. Sie werden auch die Arbat Straße passieren, eine belebte Fußgängerstraße mit dem Spitznamen "Moskauer Montmartre" - sogenannt wegen der zahlreichen Künstler, die einst in der Gegend lebten und wegen der Maler, die heute die Straße bevölkern. Sie kommen an der Christ-Erlöser-Kathedrale vorbei, am Parlamentsgebäude (Duma), am Bolschoi-Theater und sehen schließlich die imposante Fassade des Lubjanka, Sitz des KGB. Sie gehen weiter durch die Gassen des alten Kaufmannsviertels Kitai-Gorod mit seinen zahlreichen kleinen Kirchen, bis hin zum Roten Platz, zweifellos einer der schönsten Plätze der Welt und von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet.
Besuch im Nowodewitschi-Kloster. Das Nowodewitschi-Kloster, von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet, ist eines der schönsten Klöster in ganz Russland.
Besuch der Christus-Erlöser-Kathedrale. Diese imposante Kathedrale ist die größte orthodoxe Kathedrale, die jemals gebaut wurde. Als Symbol des russischen Sieges über Napoleon wurde der Bau zeitgleich mit der Krönung von Alexander III im Jahr 1883 abgeschlossen.
Besuch des Stadtteils Roter Oktober. Die legendäre Schokoladenfabrik Roter Oktober wurde 1862 am Ufer der Moskwa gebaut.
Besuch in Zamoskvorechye. Diese charmante Ecke im lebhaften Moskau liegt südlich des Kreml hinter der Moskwa. Es ist ein Stadtteil, der sich von den anderen unterscheidet, denn hier können immer noch die traditionellen russischen Häuser bewundert werden. Trotz des kommunistischen Regimes, unter dem die meisten Kirchen in Moskau zerstört wurden, hat hier jede Straße eine eigene Kirche. Während Zamoskvorechye seit dem 18. Jahrhundert Heimat für Kunsthandwerker und Händler war, lebten auf der anderen Seite des Flusses die Machthaber und der Adel. Im 19. Jahrhundert kamen Künstler, Architekten und Schriftsteller nach Zamoskvorechye, um hier von der Kreativität und Dynamik zu profitieren. In ruhiger und malerischer Atmosphäre werden Sie die eleganten Fassaden, die kleinen Kirchen und die schönen Paläste aus dem 18. und 19. Jahrhundert bewundern.
Besuch der Tretjakow-Galerie. Diese einzigartige Galerie wurde nach ihrem Gründer, dem berühmten Händler Pawel Tretjakow (1832-1898), einem der Hauptsponsoren russischer Kunst des 19. Jahrhunderts, benannt.

Übernachtung in Moskau.

Optional: Abendessen im Hotel.

Tag 3: Moskau

Frühstück im Hotel.
Besuch von Izmaïlovo. Ganz in der Nähe von Moskau liegt Izmailovo, berühmt für seinen riesigen Flohmarkt, auf dem man nicht nur günstig Souvenirs erstehen kann, sondern auch wertvolle Gegenstände, angefertigt von den besten Handwerkern.
Besichtigung des Territoriums vom Allrussische Ausstellungszentrum.
Besuch des Denkmals für die Eroberer des Weltraums und der Kosmonauten Allee. Die Kosmonauten Allee im Allrussischen Ausstellungszentrum (VDNKh) ist eine große Fußgängerstraße mit Statuen der wichtigsten Figuren in der Geschichte der sowjetischen und russischen Eroberung des Weltraums.
Besuch der Moskauer Metro. Die Moskauer Metro gilt als „Volkspalast“, eröffnet wurde sie am 15. Mai 1935 von der sowjetischen Regierung als Symbol für die technologischen und industriellen Fähigkeiten des politischen Systems.
Spaziergang auf dem Arbat.
Besuch von Kolomenskoje. Das alte Dorf Kolomenskoje im Süden Moskaus ist ein einzigartiger Ort zum Entdecken und um ein Stück russischer Geschichte und Kunst in schöner, natürlicher Umgebung kennenzulernen.

Übernachtung in Moskau.

Optional: Abendessen im Hotel.

Tag 4: Moskau - Sankt-Petersburg

Frühstück im Hotel.
Besuch des Kremls mit seinen Kathedralen. Das Wort "Kreml" bedeutet Festung auf Russisch, und im Alten Russland hatte jede wichtige Stadt eine Festung, die von einer Mauer umgeben war, um die die wichtigsten Gebäude, Kirchen und Kathedralen schützen. Die Moskauer Festung, die Wiege der Stadt, war die Hauptfestung des Landes und ist von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet worden.
Stadtrundgang durch das historische Zentrum. Sie beginnen Ihre Tour am Manege-Platz, dem früheren Gelände der kaiserlichen Stallungen und des alten Viehmarktes. Sie passieren den russischen "Kilometer Null" und setzen Ihren Rundgang fort. Unterwegs bewundern Sie die Jugendstil-Fassaden der luxuriösen Hotels National und Metropol sowie des Parlamentsgebäudes (Duma). Sie halten vor dem Bolschoi-Theater und dem beeindruckenden Sitz des KGB, Lubjanka. Sie werden durch die Gassen der alten Kaufmannsviertel von Kitai-Gorod schlendern, Heimat zahlreicher kleinerer Kirchen, darunter die Kathedrale der Maria von Kasan und die Epiphanien-Kathedrale zu Jelochowo. Als nächstes sehen Sie das GUM, ein berühmtes historisches Warenhaus, das in einen wahren Luxustempel verwandelt wurde. Anschließend geht es weiter zum Roten Platz, UNESCO-Weltkulturerbe und zweifellos einer der schönsten Plätze der Welt. Der Platz erhielt den Namen Rot bzw. "Krasnaya" auf Russisch, weil dies im Altrussischen das Synonym für "schön" war. Heute ist der Platz umgeben vom berühmten Staatlichen Historischen Museum, dem Kreml sowie der Basilius-Kathedrale mit ihren legendären Zwiebeltürmen, gebaut im Auftrag von Ivan dem Schrecklichen. Der Rote Platz ist auch Heimat des Lenin Mausoleums und mehrmals im Jahr Schauplatz von Paraden der Russischen Armee. Entlang der Kremlmauern spazieren Sie zum Alexandergarten, dem ältesten Garten in Moskau, und zum Grab des Unbekannten Soldaten mit der Ewigen Flamme.
Transfer zum Bahnhof. Abreise nach Sankt-Petersburg mit dem Tages-Hochgeschwindigkeitszug „Sapsan“.
Ankunft in Sankt-Petersburg. Transfer zum Hotel.

Übernachtung in St. Petersburg.

Optional: Abendessen im Hotel.

Tag 5: Sankt-Petersburg

Frühstück im Hotel.
Panoramatour St. Petersburg. Diese deutschsprachig geführte Tour ist ideal, um das Lebensgefühl der Stadt und insbesondere ihr historisches Zentrum sowie alle wichtigen Sehenswürdigkeiten kennenzulernen. Die Teilnehmer bummeln den Nevskij Prospekt entlang, die Hauptstraße der Stadt, und sehen viele historische Gebäude: die Anichkov-, Stroganov- und Beloselsky-Belozersky-Paläste; die lutherische, die katholische und die armenische Kirche; die orthodoxe Kasaner Kathedrale, die Eliseev-, Singer- und Mertens-Häuser. Sie überqueren die Fontanka, den Fluss, der zusammen mit der Moika und dem Griboyedov-Kanal einst die Stadtgrenze bildete. Am Ufer des Griboyedov-Kanals befindet sich die namhafte Erlöserkirche (inoffizieller Name: Erlöserkirche-auf-dem-Blut-Kirche), gebaut im typisch russischen Stil mit bunten Kuppeln und goldenen Zwiebeltürmen. Der frühere Winterpalast war einst die Residenz der Zaren, heute beherbergt er das Eremitage Museum und dominiert das nördliche Ufer der Neva, während auf der anderen Flussseite die Silhouette der Peter-Paul-Festung mit ihrer Turmspitze die Skyline beherrscht. Sie halten nun am legendären Panzerkreuzer Aurora, der die Russische Revolution einleitete, danach besichtigen Sie das Haus Peter des Großen - es war dieser bescheidene Wohnsitz, von dem aus er persönlich die Bauarbeiten in „seiner“ Stadt von 1703 bis 1708 überwachte. Auf der Insel Wassiljewski sehen Sie die Strelka (Ostspitze), den Menchikov-Palast sowie ein historisches Gebäude, das Teil der Staatlichen Universität ist. Sie werden die Admiralität (Werft) mit ihrer imposanten vergoldeten Kuppel sehen - ein Symbol der russischen Marine, mit deren Hilfe Peter der Große sein Reich aufbauen wollte. Seine Reiterstatue wurde direkt vor dem Senatsgebäude und der Isaak Kathedrale auf eindrucksvollen Säulen aus rotem finnischem Granit errichtet. Des Weiteren werden Sie das Konservatorium und das Mariinsky Theater am Theaterplatz anschauen. Beenden werden Sie die Tour mit einem Besuch in der St. Nikolaus-Marine-Kathedrale.
Kurzer Spaziergang durch das Dostojewski Viertel.
Besuch der St.-Vladimir-Kirche. Ursprünglich aus Holz im Jahre 1747 gebaut, wurde das eigentliche Steingebäude von dem Architekten Pietro Antonio Trezzini mit einer überraschenden Mischung barocker und neoklassizistischer Elemente entworfen, gebaut und im Jahre 1768 eingeweiht.
Besuch des Kuznechny Lebensmittel-Marktes. In einem der ältesten Teile der Stadt, dem sogenannten Dostojewskiviertel, erbaut Anfang des 20. Jahrhunderts, befindet sich heute der bekannteste und bei den Einheimischen beliebteste Markt.
Besuch der Peter-und-Paul-Festung. Auf einer kleinen Halbinsel gegenüber dem Winterpalast gelegen und umgeben von drei Nebenarmen der Neva, war die Anlage einst dazu gedacht, die Stadt vor Angriffen vom Meer aus zu schützen. Die Festung war das erste Gebäude der Stadt und wird als das Fundament St. Petersburgs angesehen, außerdem nutzten die Zaren die Festung als Gefängnis für politische Gegner. Heute ist der Winterpalast ein Museum und einer der schönsten Plätze der Stadt.
Besuch in der Isaakkathedrale. Dieses Wahrzeichen St. Petersburgs wurde entworfen und erbaut von zwei wichtigen Architekten: dem Spanier Augustin de Betancourt und dem Franzosen Auguste de Montferrand. Die Isaakkathedrale ist eine der größten Kathedralen Europas - und auch eine der wohlhabendsten. Besuch der Kuppel der Isaakkathedrale.
Kurzer Spaziergang durch das Puschkinviertel. Fast zwei Jahrhunderte sind seit dem tragischen Tod des bekanntesten und berühmtesten russischen Dichters vergangen, aber die Russen erinnern und lieben seine Bücher noch immer und bewundern seine Einstellung zum Leben.
Besuch der Eremitage. Die prachtvolle Eremitage ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten in St. Petersburg. Sie besteht aus dem Winterpalast, dem früheren Wohnsitz der russischen Zaren, und drei weiteren angrenzenden Gebäuden mit Aussicht auf die Neva. Die Eremitage ist Russlands größtes Museum und eines der bedeutendsten weltweit.

Übernachtung in St. Petersburg.

Optional: Abendessen im Hotel.

Tag 6: Sankt-Petersburg

Frühstück im Hotel.
Ausflug nach Pawlowsk mit Besuch des Paul-Palastes und seines Parks. Der Palast in Pawlowsk war ein Geschenk von Katharina der Großen für ihren Sohn Pavel, den zukünftigen Zaren Paul I. Paul I konnte in kurzer Zeit zahlreiche Meisterwerke sammeln - dank seiner Ehefrau Maria Fjodorowna, die die Kunst liebte und Sponsorin vieler Künstler war. Sie werden während Ihres Aufenthaltes die aufwändig dekorierten Salons sehen - die Harmonie der Farben bewundern sowie die Eleganz der Kamine aus Carrara-Marmor und eine umfangreiche Sammlung von Porzellan, Gemälden und Elfenbein-Artikeln bestaunen. Der 600 Hektar große Park war ursprünglich ein Wildgehege für den Zaren und gilt als Meisterwerk der europäischen Landschaftsarchitektur.
Rückkehr nach St. Petersburg. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung in St. Petersburg.

Optional: Abendessen im Hotel.

Tag 7: Sankt-Petersburg (Abreise)

Frühstück im Hotel.
Transfer zum Flughafen (ohne Reiseleitung).

*** Die Reihenfolge der Besichtigungen und Ausflüge kann aufgrund
der örtlichen Anforderungen geändert werden. ***

Sie möchten lieber eine individuelle Rundreise bei uns anfragen?
Gerne erstellen wir Ihnen nach Ihren Wünschen ein passendes Angebot.

Inkludierte Leistungen

  • Unterkunft in einem 4*-Hotel im Zentrum vom Moskau und St. Petersburg

  • 6x Frühstücksbuffets im Hotel

  • Alle Transfers laut Programm

  • Besichtigungen und Eintrittsgebühren laut Programm

  • Örtliche deutschsprachige Reiseleitung bei allen Besichtigungen und Transfers

  • Kaffee/Tee, Mineralwasser zu den Mahlzeiten

  • Tages-Hochgeschwindigkeitszug zwischen Moskau und Sankt-Petersburg (Economy)

Nicht inkludierte Leistungen

  • An- und Abreise ab/bis Deutschland

  • Visum Russland

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten, Trinkgelder

  • Reiseversicherung

Mindesteilnehmerzahl: 2 Personen

Termine und Preise 2018

Abfahrten

Preis pro Person im
Doppelzimmer

Einzelzimmerzuschlag

20.04. - 26.04.2018

EUR 575,00

EUR 185,00

04.05. - 10.05.2018

EUR 575,00

EUR 185,00

18.05. - 24.05.2018

EUR 690,00

EUR 240,00

01.06. - 07.06.2018

EUR 690,00

EUR 240,00

20.07. - 26.07.2018

EUR 575,00

EUR 185,00

03.08. - 09.08.2018

EUR 575,00

EUR 185,00

17.08. - 23.08.2018

EUR 575,00

EUR 185,00

31.08. - 06.09.2018

EUR 575,00

EUR 185,00

07.09. - 13.09.2018

EUR 575,00

EUR 185,00

14.09. - 20.09.2018

EUR 575,00

EUR 185,00

28.09. - 04.10.2018

EUR 575,00

EUR 185,00

12.10. - 18.10.2018

EUR 575,00

EUR 185,00

Zuschlag Halbpension

Zuschlag für 5 Abendessen im Hotel: EUR 95,00 pro Person

Buchungsanfrage Gruppenreise Moskau - St. Petersburg KOMPAKT

Ihr Kontakt zu uns

Kopp Tours GmbH
Unterortstr. 27, 65760 Eschborn

Telefon:
+49 (0) 6196 92 00 9 20

E-Mail:

info@kopptours.de

Sie erreichen uns:

Montag bis Freitag
von 09:00 bis 18:00 Uhr